Die Würde des Amtes und die Demut des Menschen – Bilder von Kardinal Burke

Tischdienst eines Kardinals: Kardinal Burke bediente am vergangenen Karfreitag Seminaristen und Gäste eines Priesterseminars der Tradition.
Tischdienst eines Kardinals: Kardinal Burke bediente am vergangenen Karfreitag Seminaristen und Gäste eines Priesterseminars der Tradition.

(Rom) Schon vor einigen Tagen wurde die Redaktion auf Photos aufmerksam gemacht, die Kardinal Raymond Burke zeigen. Von einer Veröffentlichung wurde jedoch abgesehen, weil wir überzeugt sind, daß es nicht im Sinne des Kardinals ist, die Bilder in irgendeiner Weise zu instrumentalisieren. Das Internet ist jedoch ein allgemein zugänglicher Raum, und so dauerte es nicht lange, und die Bilder wurden von anderer Seite veröffentlicht. Daraufhin haben sich weitere Seiten zur Veröffentlichung entschlossen. Da Bilder nun ohnehin bekannt sind, wollen wir sie nicht vorenthalten.

Kardinal Burke: Ostern - Auszug nach dem Pontifikalamt in Florenz
Kardinal Burke: Ostern – Auszug nach dem Pontifikalamt in Florenz

Die Bilder zeigen einen der herausragendsten Kardinäle der Kirche wie er in einem Priesterseminar einer Ecclesia-Dei-Gemeinschaft junge Seminaristen bedient und ihnen das Essen serviert. Diese Geste des Dienens und der Demut ereignete sich am vergangenen Karfreitag im Priesterseminar des Instituts Christus König und Hoherpriester in Gricigliano in der Toskana.

„Die Würde des Amtes und die Demut des Mannes“, schrieb ein anonymer Internetnutzer, der die Bilder veröffentlichte. Wer den Kardinal kennt, wird der großen Bedeutung dieser Aussage beipflichten.

Kardinal Raymond Burke galt im Vorfeld des Konklaves 2013 als „Papabile“, was nicht zum Tragen kam, weil sich die US-Kardinäle in einem ungewöhnlichen Beschluß kollektiv aus dem Rennen nahmen. Unter Papst Franziskus fiel der brillante Kirchenrechtler wegen seiner Verteidigung der überlieferten Glaubenslehre und kirchlichen Ordnung rasch in Ungnade.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: ICRSP

Merken

Merken

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

2 Kommentare

  1. Das ist ein Vorbild, er dient in Demut ohne diese Demut wie eine Monstranz vor sich her zutragen. Es gibt immer einen Unterschied, zwischen der Person und dem Amt, die diese bekleidet. Ein Glaubwürdiger Zeuge der Kirche und ein würdiger Kardinal. Aus so einem Holz müsste ein Papst geschnitzt sein.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*