65 Prozent der Weltbevölkerung haben keine volle Religionsfreiheit – Bedrohung auch im Westen

(Rom) Kurienkardinal Gianfranco Ravasi, der Präsident des Päpstlichen Kulturrats kritisierte, daß 65 Prozent der Weltbevölkerung nur eingeschränkt oder gar kein Recht auf Religionsfreiheit haben. „In vielen Gegenden der Erde herrscht ein schmerzhafter Mangel an Religionsfreiheit“, so der Kardinal in seiner Grußbotschaft an eine Tagung zum Thema in Rom. Es gibt Länder, in denen es zu wahren Verfolgungen komme, „aber auch in den demokratischen, westlichen Gesellschaften gibt es Einschränkungen der Religionsfreiheit, wenn zum Beispiel Ärzte gezwungen werden, Abtreibungen durchzuführen“, so der Kardinal. „Die Religionsfreiheit wird immer mehr bedroht werden, wenn wir nicht wachsam sind“, so abschließend Kardinal Ravasi.



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*