Größte Marienstatue der Welt eingeweiht – Mit 45 Metern höher als der Cristo Redentor von Rio

Orura Bolivien Größte Marienstatue der Welt eingeweiht(La Paz) Am vergangenen Freitag wurde in Oruro in Bolivien die größte Marienstatue der Welt eingeweiht. Die dem Gnadenbild der allerseligsten Virgen de la Candelaria del Socavón, besser bekannt als Virgen del Socavón nachempfundene Statue ist 45,5 Meter hoch und damit sogar um sieben Meter höher als die berühmte Christusstatue Cristo Redentor auf dem Corcovado im brasilianischen Rio de Janeiro, die seit 2007 als eines der Sieben Weltwunder gilt.

Die Verehrung der Gottesmutter geht in der Gegend von Oruro auf die zweite Hälfte des 16. Jahrhunderts zurück, nachdem 1559 Augustinerpatres dorthin kamen. Die Monumentalstatue wurde auf einer Erhebung in Oruro errichtet. Die Stadt, etwa 230 Kilometer südlich von La Paz, liegt 3740 Meter über dem Meerespiegel. Das Monument aus Stahlbeton, Beton und Glasfaser-Glasur hat ein Gesamtgewicht von 1500 Tonnen.

Tausende von Katholiken waren zur Einweihung gekommen, an der neben dem Bürgermeister von Oruro, Rossio Pimentel, auch Boliviens Staatspräsident Evo Morales teilnahm. Die Menschen hatten die Häuser geschmückt und Altäre auf dem Weg von der Stadt zur Statue errichtet, auf dem die Prozession zur Einweihung stattfand, wie es Msgr.Cristobal Bialasik, der Bischof von Oruro in einem Hirtenbrief angeregt hatte.

Monumentalstatue der Gottesmutter Maria von Oruro in Bolivien weltgrößte MarienstatuePapst Benedikt XVI. ließ durch den Apostolischen Nuntius, Erzbischof Giambattista Diquattro seine Grüße und seinen Segen übermitteln. „Möge dieses außergewöhnliche Monument, dessen Schönheit und Größe ein weltweites Echo auslösen wird, die kindliche Zuneigung der Menschen zum dreieinigen Gott stärken und vertiefen“, so der Papst. Er ermutigte die Gläubigen im Jahr des Glaubens, die Einweihung der Marienstatue zum Anlaß zu nehmen, um sich verstärkt in den Dienst der Glaubensverkündigung zu stellen, um das Wort Gottes, Christus bekannt zu machen.

„Dieses Denkmal des Glaubens ist erdbebensicher, da es aus dem unerschütterlichen Glauben der Menschen von Oruro errichtet ist“, sagte Oruros Bürgermeister Pimentel.

Ebenso erklärte Rolando Rocha, der Projektleiter, der die am Werk beteiligten Bildhauer koordinierte: „Mehr als ein Meisterwerk der Kunst und der Technik, ist dieses Monument ein Akt des Glaubens“.

Die Marienstatue von Oruro ist die größte christliche Monumentalstatue Lateinamerikas vor der 38 Meter hohen Christus-Erlöser-Statue auf dem Corcovado im brasilianischen Rio de Janeiro und der 23 Meter hohen Christus-König-Statue, Cristo Rey auf dem Cubilete im mexikanischen Leon.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Noticias Fides/Taringa

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*