Obamas Bekenntnis zur Abtreibung

(New York) Die französische Internetseite Riposte Catholique veröffentlichte ein Video aus dem Jahr 2003, das auf Youtube angeschaut werden kann,  in dem der amtierende US-Präsident Barack Obama sich für die Abtreibung aussprach. Im Senats-Wahlkampf von 2004 wurde Barack Obama von Journalisten auf einer Pressekonferenz gefragt, wie er zur Tötung ungeborener Kinder steht. Obama, der damals Kandidat der Demokratischen Partei für einen der beiden Sitze von Illinois im US-Senat war, antwortete: „I’m Pro-Choice“. Ins Deutsche übertragen entspricht das der Aussage: „Ich bin für Abtreibung.“

Auf die Nachfrage des Journalisten, ob er auch für die Möglichkeit der Spätabtreibungen ist, wenn das ungeborene Kind bereits allein außerhalb des Mutterleibes lebensfähig ist, bestätigt er: „I’m Pro-Choice“ und fügte hinzu, daß der Frau die Entscheidung zustehen müsse und der Staat sich aus dieser Frage heraushalten sollte.

Die Aussage erfolgte am 7. Januar 2003 auf der Pressekonferenz, mit der Barack Obama seine Kandidatur für den US-Senat bekanntgab. Bei einer Wahlbeteiligung von knapp 50 Prozent konnte Obama die Wahl mit 70 Prozent der gültigen Stimmen für sich entscheiden. Drei Jahre später wurde er zum 44. Präsidenten der USA gewählt.

Text: Giuseppe Nardi

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*