Neuer Orden im Alten Ritus – Bruderschaft Christus Priester und Maria Königin

(Toledo) Die Fraternidad de Cristo Sacerdote y Santa Marà­a Reina (Bruderschaft Christus Priester und Maria Königin) ist eine in Spanien entstandene geistliche Bewegung mit dem Ziel, daß sich die Mitglieder heiligen durch die Förderung eines wahrhaft christlichen Leben in enger Vereinigung mit Christus Priester und der Jungfrau Maria. Die Bruderschaft kennt Priester, Brüder und Laien als Mitglieder.

Die altrituelle Gemeinschaft wurde von Pater Manuel Folgar gegründet und 2009 durch den Erzbischof von Toledo, Antonio Kardinal Canizares Llovera kanonisch errichtet. Die Gemeinschaft bemüht sich um die Heiligung ihrer Mitglieder durch die Gottessuche, durch die Nachahmung der Gottesmutter Maria, durch die Aufopferung und durch den rastlosen Dienst an der heiligen katholischen Kirche.

Die Spiritualität der Bruderschaft nährt sich aus dem Heiligen Opfer der Messe, der Betrachtung des Kreuzesgeheimnisses, Mariens, der sich unterordnenden Liebe unter den Nachfolger des heiligen Petrus und Stellvertreter Christi auf Erden.

Die Brüder der Bruderschaft pflegen ein intensives Gebetsleben. Die Liturgie zelebriert die neue Gemeinschaft in der außerordentlichen Form des römischen Ritus (usus antiquior) und pflegt in besonderer Weise den Gregorianischen Gesang. Die Fradernidad hält tägliche eucharistische Anbetung, Studium der Heiligen Schrift, der Kirchenväter und pflegt das gemeinschaftliche Rosenkranzgebet. Der Orden betreibt eine eigene Internetseite für die klassische Liturgie der katholischen Kirche und einen Blog.

Das Apostolat der Bruderschaft besteht vor allem im Predigtdienst, im Abhalten von Exerzitien und geistlichen Übungen, Einkehrtagen, Tagen der Stille und des Gebets, Aufbau und Leitung von Niederlassungen der Gemeinschaft, Medienapostolat zur Evangelisierung.

Das schwarze Ordenskleid, jenem der Mönche gleich, trägt auf der Brust zwei weiße gestickte Herzen überragt von einem Kreuz. Im rechten Herzen ist die heilige Eucharistie (Kelch und Hostie mit der Inschrift IHS) dargestellt, im linken Herzen das Marienmonogramm M von einer Krone überragt. Sie sollen Christus Priester und Maria Königin darstellen. Unter den Herzen steht in einem Band die Aufschrift Gloria Iesu in Maria.

Die Bruderschaft hat einen kontemplativen Zweig, dessen Brüder sich für ein Leben der Anbetung und der Sühne entscheiden.

Die anderen Brüder leisten auch handwerkliche Arbeit. Unter anderem werden in gemeinschaftseigenen Werkstätten liturgische Paramente hergestellt.

In der Stadt Toledo sind sie mit der Seelsorge in der Erlöser Kirche und der Pfarrei St. Thomas beauftragt.
Mit der Bruderschaft ist auch ein weiblicher Zweig des geweihten Lebens verbunden, die Hermanas Misioneras de la Fradernidad (Missionsschwestern der Bruderschaft). Die Ordensfrauen haben ihr Kloster am Sitz des Priorats San José en Barro in Pontevedra. Sie folgen der gleichen Spiritualität wie der männliche Zweig.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Santa Maria Reina

 

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*