Jesus wird an das Kreuz genagelt

Was da geschieht, ist schrecklich, daß man fliehen möchte, um es nicht mit ansehen zu müssen. Wie sie ihn annageln und das Kreuz aufrichten … O mein Herr und Heiland! „” Aber ich habe kein Recht fortzulaufen, ich muß hier bleiben. Für mich leidet er.

Text: Romano Guardini: Der Kreuzweg unseres Herrn und Heilandes, Elfte Station, Mainz 1927.
Bild: Velasquez: Christus am Kreuz (Detail)

 

 

 

 

 

 

.

.



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*