Zitiert: Marsch für das Leben

Hartmut Steeb schreibt im Newsletter der Evangelischen Allainz:

Kommen Sie am 17. September nach Berlin und bekennen Sie sich mit zum unbedingten Lebensrecht für jeden Menschen. Dieser Tage erhielt ich einen Anruf aus dem württembergischen Land: Es sei so schwer, Gemeindemitglieder für diesen Zweck nach Berlin zu bewegen: Zu weit, zu kompliziert, zu teuer! Warum kann dieser Marsch für das Leben nicht auch mal in Heilbronn oder Stuttgart stattfinden? Ja, als Stuttgarter kann ich das nachvollziehen. Aber auch der veranstaltende Bundesverband Lebensrecht hat nur beschränkte Kräfte und beschränkte finanzielle Mittel. Und weil es nicht überall möglich ist, soll wenigstens in der Hauptstadt das Bekenntnis laut werden. Aber müssten wir uns als Freunde in der Evangelischen Allianz auch noch einmal überlegen, was uns der Einsatz wert sein kann und muss? Warum reisen katholische Mitchristen problemlos zu Tausenden zum Papstbesuch nach Berlin oder Freiburg? Warum reisen einige Tausend Fans der großen Fußballvereine selbstverständlich für 90 Minuten Spielzeit durch die ganze Republik? Warum wir nicht, wenn es um das wichtigste Recht aller Menschen geht, das Recht zum Leben?

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von Marsch für das Leben.

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*