Priesterweihe in Zaitzkofen – Piusbruderschaft wächst weiter

(Zaitzkofen) Mit der Weihe von vier Diakonen zu katholischen Priestern im deutschsprachigen Priesterseminar Herz Jesu am vergangenen Samstag durch Weihbischof Bernard Tissier de Mallerais ist die Zahl der priesterlichen Mitglieder der Priesterbruderschaft St. Pius X. – im 41. Jahr nach ihrer Gründung – auf 550 angewachsen. Damit ist sie mittlerweile größer als mancher alte Orden.

Die Bruderschaft ist an Zahl größer als die altehrwürdige Kongregationen der italienischen „Päpstliche Gesellschaft für die Auswärtigen Missionen“ (457), die „Gesellschaft für Auswärtige Missionen“ in Paris (247), die Eudisten (395), die Somasker (334) die Barnabiten (295), die Rosminianer (210), die so segensreich gewesenen Sulpicianer (298) oder die weltweit für die Ukrainische Diaspora wirkenden Basilianer (342). Sie hat ein Viertel der Zahl der Priester der im Jahr 1928 gegründeten Personalprälatur vom Heiligen Kreuz und Opus Dei (2.015) oder der Spiritaner (2.187), deren Generaloberer Msgr. Marcel Lefebvre war, und 7% der Zahl der ständig schrumpfenden Gesellschaft Jesu (18.139).

(PM/ LS)



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*