Rebellen brennen ein christliches Dorf nieder

(Manila) Moslemische Extremisten brannten ein christliches Dorf in der Nähe der Stadt Mlang (Mindanao) nieder. Nach derzeitigen Informationen soll es keine Tote geben. Die gesamte Bevölkerung mußte jedoch die Häuser verlassen und ist obdachlos. Für die philippinische Armee steckt Ameril Umbra Kato, der frühere Chef der Moro Islamic Liberation Front (MILF) hinter dem Angriff. Er baute vor kurzem eine neue Kampfgruppe auf, um den Kampf für einen islamischen Staat Mindanao fortzusetzen.

Gestern erklärte Eid Kabalu, der Sprecher der MILF, daß die islamische Gruppe nichts mit dem Angriff zu tun habe. „Wir sind nicht in diese Aktion verwickelt. Das Dorf wurde wegen eines örtlichen Streits zwischen Moslems und Christen niedergebrannt“, so Kabalu.

Heute findet in der malaiischen Hauptstadt Kuala Lumpur ein weiteres Gespräch zwischen MILF und der philippinischen Regierung statt. Experten meinen, daß die Spaltung der MILF die Position der islamischen Gruppe geschwächt habe und der Dialog gefährdet sein könnte. Es wird ein neuer Konflikt zwischen den moslemischen Rebellen und dem Heer befürchtet.

(Asianews/Giuseppe Nardi, Bild: Asianews)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*