[Update] Piusbruderschaft übermittelte das Ergebnis des Rosenkranzkreuzzuges

(Menzingen) Am Festtag des heiligen Johannes des Täufers hat der Generalobere, Weihbischof Bernard Fellay, ein Schreiben an den Heiligen Vater abgeschickt, in dem er ihm die Zahl der Rosenkränze mitteilt, die Gläubige aus aller Welt in der Zeit zwischen Ostern 2009 und dem Fest Mariä Verkündigung 2010 gebetet haben.

Intention der Gebete war die Weihe Rußlands an das Unbefleckte Herz Mariens, wie es die Botschaft von Fatima verlangt. Der Brief ist nicht veröffentlicht worden. Man kennt nur die von Bischof Fellay genannte Zahl von ganz genau 19.149.525 [Update] Rosenkränze [/Update].  Erbeten hatte der Generalobere zwölf Millionen [Update] Rosenkränze [/Update], entsprechend den zwölf Sternen, die die Frau umgeben, die in der Apokalypse das „große Zeichen, das am Himmel erscheinen wird“, genannt wird.

Dieser geistliche Blumenstrauß wurde der Allerheiligsten Jungfrau Maria überreicht, um ihren Triumph zu beschleunigen und um den Sieg und den Frieden zu erbitten, den die Kirche ohne ihre machtvolle Fürsprache nicht erreichen kann. Daß das Ergebnis des Gebetsaufrufs dem Pontifex übermittelt wurde, soll ein Beweis sein für die tatkräftige Liebe, die die Priesterbruderschaft St. Pius X. – mit allen ihren Priestern, Ordensleuten und Gläubigen – für die katholische Kirche und den Stellvertreter Christi hegt.

(DICI)

[Update] In der Mitteilung wurde von Gesätzen statt Rodenkränzen berichtet. Dies wurde nun korrigiert.  [/Update]

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*