Libanesische Christen errichten weltweit größtes beleuchtetes Kreuz – Fest Kreuzerhöhung

(Beirut) Zum Fest Kreuzerhöhung wurde heute im Libanon auf dem Canabakich im Libanon-Gebirge das weltweit größte beleuchtete Kreuz eingeweiht. Der Festakt wird vom libanesischen Fernsehsender LBC übertragen.

Das Kreuz ist 73,80 Meter hoch und entspricht im Verhältnis 1:10 dem 738 Meter hohen Berg Golgota, auf dem Jesus gekreuzigt wurde. Dort befindet sich auch die Grabeskirche mit dem leeren Grab, aus dem Christus von den Toten auferstanden ist.

Das Kreuz, das in der Ortschaft Baskenta errichtet wurde, trägt den Namen „Kreuz aller Völker“. Die Errichtung wurde von der Vereinigung Gottes Erde und den mit Rom unierten maronitischen Mönchen vorangetrieben und von den Katholiken des Orients finanziert.

An der Heiligen Messe zur Einweihung des riesigen Kreuzes nahmen Tausende von Gläubigen und zahlreiche christliche libanesische Abgeordnete teil. Nach dem Gottesdienst wurden als Friedenssymbol zahlreiche Tauben freigelassen. Das Fest wird am Abend mit einem Feuerwerk abgeschlossen.

Das Fest Kreuzerhöhung erinnert an die Wiederauffindung von Jesu Kreuz am 14. September 320 durch die Heilige Helena, die Mutter des römischen Kaisers Konstantin.

Im ganzen Libanon feiern die Christen jedes Jahr das Fest in den Städten und Dörfern feierlich. Auf allen Hügeln und Wegkreuzungen, an denen Kreuze stehen, werden Fackeln entzündet.

(ACI/GN, Bild: ACI)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*