EWTN-Gründerin Mother Angelika ausgezeichnet – Verteidigerin des Lebens und Ikone der katholischen Medien

(Washington) Mutter Angelika, die Gründerin des katholischen Fernsehsenders EWTN und „Leuchtturm der Treue zum katholischen Unterricht, für den Lebensschutz und die Familie“ wurde am vergangenen Sonntag von der Ave Maria Schule für Rechtswissenschaften ausgezeichnet.

Dean Eugene R. Milhizer lobte Mutter Angelika als „resolute Verteidigerin der ungeborenen Kinder“ und als „Ikone der katholischen Medien“. Die 87jährige Ordensfrau habe der katholischen Kirche mit „hervorragender Hingabe gedient“.

Raymond Arroyo von EWTN beschreibt in seiner Biographie die Standhaftigkeit, mit der Mutter Angelika stets für eine „authentische Katholizität“ eingetreten sei. Progressive Bischöfe hätten wiederholt versucht, den Sender von Mutter Angelika zu übernehmen. Durch ihre Standhaftigkeit sende EWTN heute auf der ganzen Welt sein lebens- und familienfreundliches Programm aus, das sich ausdrücklich der Abtreibungsideologie widersetzt und für das unverfälschte christliche Familienbild eintritt.

Die als Rita Antoinette Rizzo geborene Ordensfrau gehört seit 1961 den Franzikaner-Klarissen von der ewigen Anbetung des Klosters Irondale in Alabama an. Dort gründete sie 20 Jahre später ihren Fernsehsender. Mit ihrer jungen Klostergemeinschaft übersiedelte sie 1991 nach Hanceville. Heute ist EWTN über Satellit, Kabel und Internet in 140 Ländern der Erde empfangbar. Seit dem Jahr 2000 wird täglich auch ein mehrstündiges deutsches Programm ausgestrahlt.

(LifeSiteNews/GN, Bild: LifeSiteNews)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*