Kardinal Bertone hatte Recht – Studien belegen Zusammenhang von Homosexualität und Pädophilie

(Santiago) Die chilenische Tageszeitung El Diaro de Chile, veröffentlichten einen Artikel des spanischen Psychologen Jose Maria Amenos Vidal: „Kardinal Tarcisio Bertone und die wissenschaftlichen Beweise, die den Zusammenhang zwischen Homosexualität und Pädophilie stützen.“ Der Autor bestätigt, daß der Kardinalstaatssekretär Recht hatte, als er während eines Besuches in Chile von einem Zusammenhang zwischen Homosexualität und Pädophilie sprach.

Vidal ist seit 1984 Professor an der Philosophischen Fakultät der Universität Barcelona, wo er Allgemeine und Soziale Psychologie unterrichtet.

In seinem Artikel rief Vidal in Erinnerung, daß der berühmte spanische Arzt und Psychiater, Aquilino Polaino, ein Experte zum Thema, darauf hinwies, daß Homosexualität als eine geistige Krankheit betrachtet werden sollte und mit der psychiatrischen Methode nach dem Modell von Gerard J.M. van den Aardweg behandelt werden kann.

Aardweg, ein holländischer Professor und Psychologe, „entzifferte vor einigen Jahren die Schlüssel zu dieser Krankheit und ihrer Behandlung“. Sein Modell bildet die Antithese zu jener von Sigmund Freud und Alfred Adler, „weil orthodoxe und heterodoxe Psychoanalytiker die unwissenschaftliche Position verteidigen, daß Homosexualität das Ergebnis erblicher Faktoren sei“. Vidal unterstreicht, daß Freuds und Adlers „Hypothese heute wegen ihrer Inkongruenz mit den Ergebnissen der wissenschaftlichen Forschung völlig ausgeschlossen werden muß“.

„Der aktuelle wissenschaftliche Stand sagt uns“, so Vidal, „daß die soziale Umgebung tatsächlich der Hauptgrund der Homosexualität ist“, so Vidal.

„Die Aussagen des Vertreters des Vatikans, Kardinal Tarcisio Bertone“, so Vidal, „gehen auf statistische Korrelation-Studien zwischen Homosexualität und Pädophilie zurück.“

(CNA/GN)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*