Islamischer "Prophet Jesus" in Bangladesch verhaftet – Er rief zum Krieg gegen Christen und Juden auf

(Dhaka) Der islamische Gelehrte Ansarul Haq behauptet seit zwei Jahren, Jesus zu sein. Ein anderer gibt sich als bedeutender islamischer Führer der Vergangenheit aus. Beide treten gemeinsam auf und scharten tausende Anhänger in Bangladesch um sich. Die Polizei wirft ihnen vor, Haß gegen andere Religionen zu predigen und verhaftete sie.

Anaraul Haq agierte in der Stadt Ashramapara im nordöstlichen Distrikt von Thakurgaon, rund 300 Kilometer von der Hauptstadt Dhaka entfernt. Ihm schloß sich der islamische Gelehrte Harun ur Rashid an, der von sich behauptet, der Mahdi zu sein, eine chiliastische Figur des Islam, der Messias, der in der Endzeit auftreten werde.

Die Beiden gründeten 1999 die Gruppe Imam Mehdi Darbasarif. Vor zwei Jahren begannen sie sich als „Propheten“ auszugeben. Seither rufen sie zum Gebet auf, da das Weltende nahe. Für die islamische Tradition werde der Prophet Isaja (Jesus Christus) in der Endzeit zum Weltgericht auf die Erde zurückkehren, um den Al-Kasi Ad-Daijal, den falschen Messias zu besiegen.

Ansarul Haq behauptet, er werde Christen und Juden befehlen, den Islam als einzige wahre religiöse Gemeinschaft anzuerkennen.

Asiasnews zitiert lokale Quellen, die berichten, daß die beiden „Propheten“ die islamischen Gläubigen zur Gewalt gegen Christen und Juden aufhetzen. Sie proklamieren, daß die Zeit zum Krieg gegen die „Ungläubigen“ gekommen sei, um sie gewaltsam zum Islam zu „bekehren“. Sie scharten tausende Anhänger um sich und veröffentlichten zahlreiche Bücher und Schriften, in denen sie den Krieg gegen die Nicht-Moslems und die gewaltsame Bekehrung aller zum Islam proklamieren.

Die Polizei verhaftete nun beide „Propheten“ gemeinsam mit zwei führenden Mitarbeitern, Zahurul Islam und Mukut Rana. Die Anschuldigung lautet: Vorbereitung gewalttätiger Aktionen gegen Nicht-Moslems.

Safikur Rahaman, Leiter der Polizei von Thakurgaon, erklärte gegenüber Asianews, daß zudem der Verdacht bestehe, daß die Gruppe mit islamistischen Terroristen in Verbindung stehe. Die Gruppe sei seit einiger Zeit zu einem Sammelbecken von Islamisten geworden.

(Asianews/GN, Bild: Asianews)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*