Vietnam: Brutaler Polizeiangriff auf Redemptoristen

(Hanoi) Eine Gruppe von Gläubigen und Ordensleuten der Pfarrei Dong Chiem im Erzbistum Hanoi wurde Opfer eines brutalen Polizeiangriffs. Der Redemptoristenpater Anthony Nguyen Van Tang wurde dabei schwer verletzt. Bereits Anfang des Jahres war es zu einem gewalttätigen Angriff der Polizei gegen die Katholiken des Ortes gekommen.

Die Gruppe wollte friedlich den Ort erreichen, von dem die kommunistischen Behörden ein Kreuz entfernt hatten, als sie von vier oder fünf Polizisten brutal angegriffen wurde, wie der Redemptoristenprovinzial P. Peter Nguyen Dan Khai berichtete. Sie prügelten mit aller Härte auf einen Redemptoristen ein. Ein ebenfalls angegriffener Laie kam mit leichten Verletzungen davon.

Der Ordensgeneral der Redemptoristen P. Michael Brehl gab bekannt, daß die vietnamesische Regierung „jede Verantwortung für den Vorfall ablehnt“. Die Antwort der Katholiken auf den Angriff sei „das Gebet“, so der Ordensobere.

Die Redemptoristen in Vietnam fordern von der Regierung die Respektierung der Religionsfreiheit und der christlichen Symbole, die Freilassung der unschuldig inhaftierten Gläubigen der Pfarrei von Dong Chiem und die Aufklärung des Angriffs auf P. Nguyen Van Tang.

(ACI/GN; Bild ACI)



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*