Geschichte der Weltkirche im Internetradio des Erzbistums München und Freising

(München) Ab Dienstag, 2. Februar, strahlt das Münchner Kirchenradio regelmäßig Sendungen von Kirche in Not über die „Geschichte der Weltkirche“ aus. Die Sendungen sind ab Februar immer Dienstags um 19:15 Uhr zu hören.

In der ersten Ausgabe am 2. Februar wird der Historiker Dr. Rainer Decker „Mythos und Wahrheit über die Hexenverbrennungen“ beleuchten. Weitere Themen sind am 9. Februar die Rolle Papst Johannes Pauls II. bei der Öffnung des Eisernen Vorhangs, am 16. Februar die Bemühungen Papst Pius XII. um die Rettung von Juden während des Hitlerregimes und am 23. Februar die Geschichte des Priesterblocks im Konzentrationslager Dachau.

Die Sendereihe „Geschichte der Weltkirche“ beschäftigt vor allem mit umstrittenen Fragen der Kirchengeschichte. Von derartigen kontroversen Themen abgesehen werden in der Sendereihe aber auch Personen und Ereignisse in den Mittelpunkt stehen, die von den Medien kaum oder unzureichend erwähnt werden.

Die Sendungen können auch als CD bei Kirche in Not bestellt werden.

(PM/ JF)



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*