Gestörtes Verhältnis zum Papst und zur Theologie der Kirche – Interview veröffentlicht

(Stuttgart) Der deutsche Distrikt der Priesterbruderschaft St. Pius X. veröffentlichte auf seiner Web-Seite das vollständige Interview, welches Petr Jerabek von der Nachrichtenagentur ddp mit den Oberen der deutschen Piusbrüder, Pater Franz Schmidberger, führte.

Das Interview war bereits gestern polemisch kritisiert wurden, vor allem die Aussage:

„Eine gewisse Gruppe von Bischöfen steht nicht in erster Linie der Priesterbruderschaft St. Pius X. kritisch oder ablehnend gegenüber: Sie hat vielmehr ein gestörtes Verhältnis zum Papst und zur Theologie der Kirche aller Jahrhunderte. Bei genauem Hinsehen erkennt man, daß diese Prälaten nicht mehr die katholische Kirche als alleinseligmachend anerkennen. Also ziehen sie indirekt auch die Gottheit Christi in Zweifel, der diese Kirche gegründet hat. Typisch ist z.B. die Aussage von Kardinal Lehman am 7. März 2007, er glaube nicht an die Kirche, oder die Umdeutung des Sühneopfers Christi in ein Solidaritätsopfer durch Erzbischof Zollitsch.“

(JF)



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*