Neues Wahlrecht im Irak beschlossen – Acht Mandate für Christen

(Bagdad) Das irakische Parlament hat in letzter Minute ein neues Wahlrecht beschlossen. Es soll der Phase der Erstarrung ein Ende bereiten, in die der Irak in der zu Ende gehenden Legislaturperiode geraten war. Das Wahlrecht stellt einen Kompromiß zwischen den verschiedenen Gruppen des Landes dar. Die Spannung bleibt dennoch hoch.

Die Parlamentssitze wurden von 275 auf 325 erhöht. Acht sind der schrumpfenden christlichen Minderheit des Landes vorbehalten. 53 Mandate gehen an die Kurden im Norden des Landes. Frauen werden im neuen Parlament ein Drittel der Mandate einnehmen.

Die für das Jahr 2010 vorgesehenen Parlamentswahlen sollen nach Aussage des Vize-Präsidenten des Parlaments wahrscheinlich am 27. Februar stattfinden.

(Asiasnews/GN)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*