Diözesanbischof zelebriert Heilige Messe in der sogenannten außerordentlichen Form

Bischof Kozon von Kopenhagen
Msgr. Czeslaw Kozon
Bild: Messa in Latino

(Kopenhagen) Wie die Gruppe St. Karl Borromäus in Dänemark mitteilt, wird der Bischof von Kopenhagen, Msgr. Czeslaw Kozon am 10. Januar 2010 in St. Ansagr, der katholischen Kathedrale der dänischen Hauptstadt, ein pontifikales Hochamt in der außerordentlichen Form des römischen Ritus zelebrieren. Es soll sich dabei im skandinavischen Raum um die erste Zelebration dieser Art seit 1969 handeln.

Das Ereignis ist um so bedeutsamer, da es der Oberhirte der Diözese selbst ist, der diesen ersten Schritt setzt. Erst vor einigen Wochen hatten sich einige Priester der Diözese Kopenhagen mit Nachdruck gegen den alten Ritus gestellt und diesen öffentlich kritisiert. Bischof Kozon wies die Kritik als „beschämend“ zurück.

Die Heilige Messe in der außerordentlichen Form des römischen Ritus wird in der Diözese Kopenhagen derzeit zwei Mal monatlich am ersten und dritten Sonntag in der Herz-Jesu-Kirche der dänischen Stadt gefeiert. Die im Sinne des Motu proprio Summorum Pontificum konstituierte Gruppe St. Karl Borromäus lädt alle Gläubigen vor allem aus Skandinavien ein, am Pontifikalamt teilzunehmen, um den Wunsch nach dem alten Ritus zu bekunden und in die anderen skandinavischen Länder zu tragen.

(Rorate Coeli/ GN)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*