Toten kann man keine Organe entnehmen

(Köln) In der Sendung „Neugier genügt“ auf WDR 5 wurde heute ein Interview mit dem Kardiologen Pim van Lommel, gesendet, der sich seit Jahrzehnten mit Nahtoderfahrungen und Bewußtseinsforschung beschäftigt.

Van Lommel verdeutlicht, daß „Hirntote“ keine Toten sind: Ca. 60 von 240 Menschen, die zuvor zu Hirntoten erklärt worden waren, „kamen zurück“ und konnten erzählen, was mit ihnen während ihres „Hirntods“ passierte bzw. gemacht wurde.

Seine Forschungsergebnisse hat er jetzt in einem Buch veröffentlicht. Pim van Lommel: Endloses Bewusstsein. Neue medizinische Fakten zur Nahtoderfahrung, 2009 Patmos Verlag, Düsseldorf.

<Anzeige>

–> Mehr Informationen und Bestellung frei Haus zum Buchpreis: www.buchhandlung-falk.de/1239

</Anzeige>

Jüngst wurde ein Priester im Bistum Augsburg vor der Tür gesetzt, weil er sich gegen Organspende aussprach.  Bedenken gegen die Organentnahme bei Hirntod haben dagegen die Gelehrten der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften.

(JF)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*