Familie – Keimzelle für Berufungen

(Castel Gandolfo) Die Bedeutung der erzieherischen Aufgabe der Eltern für des Entstehen und das Heranreifen von Berufungen in christlichen Familien, hob Papst Benedikt XVI. in seiner Ansprache zum sonntäglichen Angelusgebet am 30. August mit den in Castel Gandolfo versammelten Gläubigen hervor. Der Papst erinnerte vor allem auch an die heilige Monika, die Mutter des heiligen Augustinus, „die als Modell und Schutzpatronin aller christlichen Mütter betrachtet wird“ und deren Fest am 27. August begangene wurde. Wie der heilige Augustinus in seiner Autobiographie „Confessiones“ schreibt trank er „den Namen Jesu mit der Muttermilch und er wurde von seiner Mutter zum christlichen Glauben erzogen, dessen Prinzipien ihm auch in den Jahren der geistlichen und moralischen Verwirrung innewohnten. Monika hörte nie auf, für ihn und seine Bekehrung zu beten und wurde damit belohnt, daß er zum Glauben zurückkehrte und die Taufe empfing. Gott hatte das Gebet dieser heiligen Mutter erhört. Der heilige Augustinus sagte immer wieder, daß eine Mutter ihn zweimal geboren hatte“.

Der Papst erinnerte daran, daß „die Geschichte des Christentums mit unzähligen Beispielen heiliger Eltern und wahrer christlicher Familien übersät ist, die das Leben großherziger Priester und Hirten der Kirche begleitet haben“ und zitierte in diesem Zusammenhang den heiligen Basilius den Großen und den heiligen Gregor von Nyssa, die aus einer Familie von Heiligen stammten, sowie an die Ehepaare Luigi Beltrame Quattrocchi und Maria Corsini, die zwischen dem 19. und Mitte des 20. Jahrhunderts lebten und von Papst Johannes Paul II. anläßlich des 20jährigen Jubiläums der Veröffentlichung des Apostolischen Schreibens „Familiaris consortio“ im Oktober 2001 selig gesprochen wurden.

„Wenn die Ehepaare sich ausgiebig der Erziehung der Kinder widmen, sie führen und lenken, damit sie den Plan der göttlichen Liebe erkennen“, so Papst Benedikt XVI. weiter, „bereiten sie diesen fruchtbaren spirituellen Acker, aus dem die Berufungen zum Priestertum und dem geweihten Leben hervorgehen und reifen. So offenbart sich, wie sehr Ehe und Jungfräulichkeit zutiefst miteinander verbunden sind und einander gegenseitig erleuchten, angefangen bei der gemeinsamen Verwurzelung in der personalen Liebe Christi.“

Vor dem Angelusgebet rief der Papst dazu auf, in diesem Priesterjahr zur Jungfrau Maria zu beten „damit durch die Fürsprache des heiligen Pfarrers von Ars christliche Familien zu kleinen Kirchen werden, in denen alle Berufungen und alle Charismen, die der Heilige Geist schenkt, angenommen und aufgewertet werden“.

Im Anschluß an das Angelusgebet erinnerte der Papst an den Tag zum Schutz der Schöpfung, der in Italien am 1. September gegangen wird und bei dem dieses Jahr das Thema „Luft“ und deren Unverzichtbarkeit für das Leben im Mittelpunkt steht. Dabei forderte der Papst alle zu „mehr Engagement für den Schutz der Schöpfung“ auf, die er als „Geschenk Gottes“ bezeichnete und regte vor allem die Industrieländer „zur verantwortlichen Zusammenarbeit für die Zukunft des Planeten an“. „Die ärmeren Völker dürfen nicht den höheren Preis des Klimawandels bezahlen“, so der Papst abschließend.

(Fides)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*