Vietnam: Nach drei Jahren wieder Bischof für Ban Me Thuot

(Saigon) Nach drei Jahren Sedisvakanz erhält die Diözese Ban Me Thuot im von ethnischen Minderheiten bewohnten Hochland Zentralvietnams wieder einen Bischof. Erst nach langwierigen Verhandlungen mit dem kommunistischen Regime konnte Papst Benedikt XVI. mit Msgr. Vincent Nguyen Van Ban einen neuen Oberhirten ernennen.

Der neu ernannte Bischof dankte in seiner ersten Stellungnahme den Priestern, Ordensbrüdern und Ordensschwestern für „in Treue zur heiligen Kirche und mit großem Eifer erfüllten Aufgaben, während der langen bischofslosen Zeit“.

Pater Vincent Nguyen Van Ban wird am 13. Mai von seiner Diözese Besitz ergreifen. Bisher war er Rektor des Priesterseminars der Diözese von Quy Nhon und Professor am Priesterseminar von Nha Trang. Geboren wurde der neue Bischof am 25. November 1956 in der Pfarrei Tuy Hoa der Diözese Qui Nhon. Am 16. September 1993 empfing er die Priesterweihe. Im Oktober des vergangenen Jahres nahm er als Peritus an der Bischofssynode im Vatikan teil.

(Asianews/JF)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*