US-Bischöfe kritisieren Obama

(Washington) Die Bischöfe der Vereinigten Staaten haben Präsident Barack Obama aufgefordert, die Gewissensentscheidungen von Ärzten und Pflegepersonal zu respektieren, die nicht an Abtreibungen mitwirken wollen. Bisher galt dies als Recht. Der neue Präsident will es abschaffen. Schon früher hatte es Zusammenstöße zwischen der katholischen Kirche der USA und dem Präsidenten gegeben wegen der staatlichen Finanzierung von Stammzellforschung und der Hilfe für Nichtregierungsorganisationen, die im Ausland Abtreibung fördern. Nun fordern die Bischöfe, daß der Staat keinerlei Druck auf das Gewissen von Ärzten und Pflegern in Sachen Abtreibung ausübt.

(RV)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*