Priestersein heißt Vater sein und Diener für das Leben – Benedikt XVI. an die Priester

(Yaounde) Das im Priestertum gelebte Hirtenamt „fordert viele Verzichte, ist aber auch eine große Quelle der Freude“. Dies erklärte Papst Benedikt XVI. vor den in der Kathedrale Marie Reine des Apotres in Yaounde versammelten Priestern. An der Vesper in der Hauptstadt Kameruns nahmen auch Vertreter anderer christlicher Konfessionen des afrikanischen Landes teil. An die Priester gewandt, verwies der Papst auf den Heiligen Josef als Vorbild und Lebensmodell, der „Vater war, ohne selbst die leibliche Vaterschaft ausgeübt zu haben“.

„Vatersein bedeutet vor allem Diener des Lebens zu sein“, sagte der Papst vor dem afrikanischen Klerus. Der Heilige Vater bat die Priester, „in Treue auf den Ruf des Herrn zu antworten, der euch eines Tages erreicht hat, so wie Er Josef gerufen hat, um schützend über Maria und das Jesukind zu wachen.“ Bleibt dem Versprechen treu, das ihr Gott vor eurem Bischof und vor der Gemeinschaft der Gläubigen abgelegt habt“, erklärte der Papst und rief den Priestern zu: „Habt den Mut, ein großherziges ‚Ja‘ zu Christus zu sagen!“

(SIR/JF)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*