Der Mob in Griechenland greift nun Kirchen an und verfolgt Christen

(Athen) Der jugendliche Mob, der sich Revolutionärer Kampf und Revolutionäre Sekte nennt, und bisher bewaffnet mit Maschinenpistolen und Handgranaten Polizeireviere und Fernsehsender angriff attackiert nun Kirchen und Gläubige.

„Es wurden Ikonen vernichtet, beschmiert, Gebetsbücher verbrannt, Fenster eingeschlagen, die Gläubigen die sie verteidigen wollten wurden mit Stöcken geschlagen, und es wurde gewarnt, daß dies an allen Aktathistos Samstagen so sein werde…

Ein orthodoxer Priester sagte in einer Predigt: Die griechische Gesellschaft erntet was sie gesät hat. Sie haben den Glauben nicht weiter gegeben“, heißt es in einem orthodoxen Forum.

(JF)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*