12. Kölner Liturgische Tagung

Die Tagung findet in Herzogenrath bei Aachen statt. Sie beschäftigt sich mit der Umsetzung des Motu proprio Summorum Pontificum des Heiligen Vaters, mit dem er am 7. Juli 2007 die Tridentinische Liturgie wieder für den allgemeinen Gebrauch zugänglich gemacht hat.

Das Netzwerk Katholischer Priester ist Mitveranstalter dieser Tagung, weil sich herausgestellt hat, daß weit mehr Priester, Diakone und Priesteramtskandidaten sich der klassischen Liturgie nähern, als uns die Medien oder offizielle Verlautbarungen glauben machen wollen.

Deswegen wurde der eigentlichen Tagung ein Priesterkonvent vorgelagert, bei dem in Podiumsdiskussionen ausschließlich Geistliche ihre Interessenlage, Erfahrungen und Möglichkeiten im Hinblick auf die Praxis der klassischen Liturgie austauschen können.

All dies findet zur „Halbzeit“ der vom Papst angesetzten Erprobungsphase statt. Von daher hat die Tagung auch den wichtigen Charakter einer Bestandsaufnahme.

Beim dem Bundestreffen des Netzwerkes im letzten Oktober haben in Kloster Schmerlenbach fast alle Priester ihre Sympathie der alten Liturgie gegenüber bekundet. Dazu gehörten auch jene, die aus persönlichen oder äußeren Gründen selbst (noch) nicht nach dem Meßbuch von 1962 zelebrieren.

Deswegen rufen das Netzwerk alle interessierten Priester, Diakone und Priesteramtskandidaten auf, Ende März nach Herzogenrath zu kommen, um durch ihre Teilnahme an der Liturgischen Tagung einen Beitrag zur realistischen Einschätzung der Öffentlichkeit zu leisten, was die Interessenlage des Klerus betrifft.

Das Programm gestaltet sich wie folgt:

12. Kölner Liturgische Tagung und Priesterkonvent
27. bis 29. März 2009 Herzogenrath

Summorum pontificum – Die Bedeutung des Motu proprio für die Pfarrseelsorge

gemeinsam veranstaltet von:
Initiativkreis katholischer Laien und Priester
in der Erzdiözese Köln e.V.,
Initiativkreis katholischer Laien und Priester
in der Erzdiözese Hamburg,
Netzwerk katholischer Priester,
Orietur-Occidens Hamburg-Dinslaken,
UNA VOCE Deutschland e.V.

I. Priesterkonvent

Freitag, 27. März 2009

10.30 Eröffnung des Priesterkonvents

Podiumsdiskussion:
„Halbzeit – Eineinhalb Jahre Motu proprio ‚Summorum pontificum‘ in der Pfarrei. Eine Bestandsaufnahme“

Einführungsreferat:
Pfr. Hendrik Jolie (Darmstadt)

Auf dem Podium:
Pfr. Simon Ascherl (München)
Pfr. Harry Brours (Munstergeleen NL),
Pfr. Thorsten Daum (Berlin),
Pfr. Guido Rodheudt (Herzogenrath),
Pfr. Ulrich Terlinden (Ottmarsbocholt),
Pfr. Udo van Deursen (Aachen)
Moderation: Dr. Michael Tunger (Aachen)

12.30 Mittagessen im Nell-Breuning-Haus

Podiumsdiskussion:
„Das Motu proprio in der Priesterausbildung“
Einführungsreferat:
Spiritual Dr. Lorenz Gadient (Eichstätt),

Auf dem Podium:
P. lic. theol. Sven Conrad FSSP (Bettbrunn),
P. Bernward Deneke FSSP (Pelagiberg CH),
Dr. Gabriel Steinschulte (Köln),
Offizial Dr. Gero Weishaupt (Roermond NL),
Moderation: Pfr. Dr. Guido Rodheudt

15.30 Kaffeepause

16.00 „Die Botschaft von Samt und Seide“
Der historische Paramentenschatz in der PfarreiSt. Gertrud
Führung: Pfr. Dr. Guido Rodheudt

II. Liturgische Tagung

17.00 Choralamt in der Pfarrkirche St. Gertrud
Zelebrant: P. lic. theol. Sven Conrad FSSP
Choralschola der Pfarrei St. Franziskus
in Heerlen/NL,
Ltg. Dr. Michael Tunger

18.15 Eröffnung der Liturgischen Tagung

Pfr. Dr. Guido Rodheudt:
„Nostalgie oder Avantgarde? Warum die ‚Alte Messe‘ keine alte Messe ist“

19.45 Abendessen im Nell-Breuning-Haus

Samstag, 28. März 2009

Pontifikalamt
mit S.E. Weihbischof Dr. Klaus Dick (Köln) in der Klosterkirche Rolduc/NL,
Kirchenchöre der Pfarrei St. Gertrud,
Ltg. Kantor Herbert Nell,
Schola Carolina, Ltg.: Dr. Michael Tunger
Orgel: Regionalkantor René Rolle

Empfang und Aperitif,
S..Exz. Weihbischof Dr. Klaus Dick:
„Die Bedeutung des Motu Proprio für die liturgische Erneuerung der Kirche“

13.00 Mittagessen im Nell-Breuning-Haus

P. lic.theol. Sven Conrad FSSP:
„Ein Ritus in zwei Formen? Über die Frage der Einheit des römischen Ritus’“

Kaffeepause

16.00 Podiumsdiskussion:
„Kirchenrechtliche Rahmenbedingungen zur Umsetzung des Motu proprio“

Einführungsreferat:
Offizial Dr. Gero Weishaupt
Auf dem Podium:
Dr. Heinz-Lothar Barth (Bonn),
P. Bernward Deneke FSSP,
Pfr. Hendrik Jolie,
Pfr. Dr. Guido Rodheudt
Moderation: Dr. Rudolf Kaschewsky (Una Voce Deutschland)

17.45 Vesper in der Pfarrkirche St. Gertrud

18.45 Abendessen im Nell-Breuning-Haus

P. Almiro de Andrade FSSP (Rom):
„Zur zukünftigen Struktur der Tradition in der Kirche“

Sonntag, 29. März 2009

Levitiertes Amt
in der Filialkirche St. Marien
Zelebration u. Predigt: Pfr. Dr. Guido Rodheudt,
Projektchor und Choralschola der Pfarrei St. Gertrud, Ltg.: Kantor Herbert Nell

Matinee
mit dem Büchner-Preisträger 2007 Martin Mosebach im Pfarrsaal St. Marien,
Ensemble Aeolus, Ltg.: Paul Blasel

ca. 13.00 Ende der Tagung

Organisatorisches

Tagungsort:
Oswald-von-Nell-Breuning-Haus
Wiesenstr. 17, 52134 Herzogenrath
Tel. 02406-95580
Fax 02406-4632
Email: info@nell-breuning-haus.de
Homepage: www.nell.breuning-haus.de
Tagungstelefon: 0171-8091652

Tagungsgebühr:
Einzelpersonen: 25 €, Ehepaare: 40 €
Studenten: 20 €

Bankverbindung:
Initiativkreis Köln e.V., Kto. 0373 000 478,
BLZ 370 502 99, Kreissparkasse Köln
Kennwort: Liturgische Tagung

Anmeldung und Informationen zur Tagung:
Initiativkreis Köln (H. Mertens) Tel. 02227-6006
Initiativkreis Hamburg (E. Pellengahr)
Email: epellengah@aol.com Tel. 04532-4847
Netzwerk kath. Priester (Pfr. Dr. Rodheudt)
Email: pfarrer@st-gertrud.info Tel. 02406-3566

Übernachtungs-Info:
Das Nell-Breuning-Haus der KAB ist hotelmäßig organisiert
und bietet Übernachtung inkl.Frühstück
(35 EZ/DZ) an. Bitte selbst buchen unter:
reservierung@nell-breuning-haus.de
oder unter Tel. 02406-95580

Weitere günstige Übernachtungsmöglichkeiten
bestehen sowohl in Herzogenrath wie in der
ehemaligen Abtei Rollduc/ Kerkrade/NL

Mittag- und Abendessen
Für die Teilnahme am Mittag- und/oder Abendessen
im Nell-Breuning-Haus können zu Beginn der Tagung
Essensmarken erworben werden.

Weitere Anschriften:
Klosterkirche der ehemaligen Abtei Rolduc
Heyendallaan 82, NL-6464 Kerkrade

Kirche St. Gertrud
Afdener Straße 27, 52134 Herzogenrath

Kirche St. Marien
Kleikstraße 58, 52134 Herzogenrath

„Der Heilige Vater will, daß die überlieferte Form der Messe regulärer Bestandteil des liturgischen Lebens der Kirche wird, damit alle Gläubigen – die jungen wie die alten – sich mit den alten Riten vertraut machen und von ihrer spürbaren Schönheit und Transzendenz profitieren können. Der Heilige Vater will das sowohl aus pastoralen als auch aus theologischen Gründen.“
(Dario Kardinal Castrillon Hoyos am 14.6.2008 in London)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*