[Update]Weihbischof Williamson hat sich beim Papst entschuldigt

(Münster) Nach bisher unbestätigten Informationen hat sich Weihbischof Williamson beim Papst mit einem Schreiben für seine „dummen Äußerungen“ zu Auschwitz entschuldigt und den Schaden, den er angerichtet hat, bedauert.

Williamson habe einen Ton und Inhalt verwendet, der „sehr wohltuend“ überrascht habe.

[Update] Gegenüber der Presse nimmt der britische Bischof keine Stellung. „Selbst wenn er hier ist, wird er nichts sagen“, zitiert die Frankfurter Allgemeine Zeitung den französischen Priesters Jacques Barrou auf die Frage nach dem Aufenthalt von Williamson in La Reja, 40 Kilometer entfernt von der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires, wo Williamson dauerhaft lebt und ein Seminar leitet. [Update]

(JF)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*