Warnung von unrealistischen Vorstellungen von Ehe

(Vatikan) Papst Benedikt XVI. hat vor unrealistischen Vorstellungen von Ehe gewarnt. Gewisse „humanistische“ Strömungen, die sich an der Selbstverwirklichung des Einzelnen orientieren, würden die menschliche Person und die Ehe derart idealisieren, daß sie „letztlich die psychische Ehefähigkeit vieler Personen in Abrede stellen“, sagte der Papst an diesem Donnerstag vor den Mitarbeitern der Rota Romana zum Auftakt des neuen Gerichtsjahres.

Wenn es um psychische Eheunfähigkeit gehe, sollten die kirchlichen Richter unbedingt Sachverständige zu Rate ziehen, so Benedikt. Alle Fälle sollten stets mit der gebührenden Gründlichkeit behandelt werden, „die der Dienst der Rota Romana an der Wahrheit und der Liebe erfordert“. – Die Römische Rota ist das zweithöchste Gericht der katholischen Kirche. Sie beschäftigt sich hauptsächlich mit Ehenichtigkeitsverfahren.

(RV)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*