In Nordfrankreich wurden 500 muslimische Soldatengräber geschändet

(Paris) In Nordfrankreich wurden mindestens 500 muslimische Gräber auf einem Soldatenfriedhof in Nordfrankreich verwüstet. Die Gräber in Notre-Dame-de-Lorette bei Arras wurden über Nacht mit NS-Symbolen beschmiert.

Die Täter handelten offenbar aus Anlaß des islamischen Opferfestes. Es ist bereits die dritte derartige Schändung des Soldatenfriedhofs binnen anderthalb Jahren.

Auf dem Friedhof sind mehr als 30.000 Soldaten begraben. Der muslimische Teil hat 576 Gräber, die nach Mekka ausgerichtet sind. Im April waren 148 von ihnen mit Nazi-Graffiti beschmiert, im April 2007 wurden 52 Stelen und eine Gruft geschändet.

(JB)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*