„Der Kaiser Kang Xi und die Jesuitenmission in China“: Symposium in Lissabon zum 300. Todestag von Pater Tomas Pereira SJ

(Vatikan) Zur Erinnerung an den 300. Todestag von P. Tomas Pereira SJ (1645-1708) findet in Lissabon vom 10. bis 12. November ein Studienseminar zum Thema „Der Kaiser Kang Xi und die Jesuitenmission in China“ statt.

Veranstaltet wird das Studienseminar mit Unterstützung zahlreiche internationaler Einrichtungen, darunter das Institut „Matteo Ricci“ in Macao, die Humanistische Universität Lissabon, das Orientalische Institut, das Zentrum für das Studium des Christentums des Instituts für das Studium der Weltreligionen der Chinesische Akademie für Sozialwissenschaft, das Zentrum für das Studium der Sinologie im Ausland der Universität für Fremdsprachen in Peking, die chinesische und die portugiesische Jesuitenprovinz, das Historische Institut der Jesuiten in Rom und die Orientalische Stiftung Portugal.

Auf der Rednerliste stehen zahlreiche international angesehene Experten, darunter John W. Witek, S.J., von der Georgetown University; P. Louis Gendron, S.J. von der chinesischen Jesuitenprovinz; Alfredo Dinis, S.J., von der portugiesischen Jesuitenprovinz; P. Zhuo Xin Ping, vom Institut für das Studium der Weltreligionen der Chinesischen Akademie für Sozialwissenschaften; P. Zhang Xi Ping, Leiter des Zentrums für das Studium der Sinologie im Ausland der Universität für Fremdsprachen in Peking; P. Lin Qian, vom Komitee für die geschichtswissenschaftliche Erforschung der Qing-Dynastie der Volksrepublik China.

In ihren Vorträgen befassen sie sich unter anderem mit folgenden Themen: „P. Pereira, Person und Mission“, „Die Mission in China während der Kang Qing-Dynastie“, „P. Pereira, Wissenschaft und Mission“, „P. Pereira und die chinesische Musik“, „P. Pereira, der Hof der Qing und die chinesische Kultur“.

Eine weitere Konferenz zum Gedenken an den Jesuitenmissionar findet in Macao vom 27. bis 29. November statt.

Der portugiesische Jesuitenmissionar Tomas Pereira SJ (1645-1708) gehört zu den Schlüsselfiguren der Kirche in China: er gewann das Vertrauen des Kaisers Kang Xi und spielte eine wesentliche Rolle bei der Beilegung des Streits um die chinesischen Riten. Als Vertreter und Schützer der Mission wurde er bei Hofe zugelassen und war damit Teil der chinesischen Diplomatie.

Er ließe die berühmte Kirche von der Unbefleckten Empfängnis restaurieren, die sein Mitbruder und großer Missionar P. Matteo Ricci bauen ließ. Kang Xi ist einer der größten chinesischer Kaiser nicht nur der Qing-Dynastie sondern der gesamten chinesischen Kaiserzeit. Er galt nicht nur als fähig und intelligent sondern auch als tolerant und westlichen Kulturen und Religionen gegenüber offen eingestellt. Mit Hilfe seiner Unterstützung konnten viele katholische Missionare, insbesondere Jesuiten den wahren Glauben frei verkünden. (Fides)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*