Erneut Kirche in Indien angesteckt

(Bengalguru) Die Situation der Christen in einigen Teilen Indiens bleibt problematisch. In Bengalguru, der Hauptstadt des Bundesstaates Karnataka, ist am Sonntag eine Kirche in Brand gesteckt worden. Nur wenige Stunden nach der Heiligsprechung der ersten indischen Heiligen am Sonntag in Rom hatten Unbekannte in der St. Antonius Kirche in Yedavanahalli ein Feuer gelegt. In den vergangenen Wochen sind zahlreiche Kirchen in mehreren indischen Bundesstaaten christenfeindlichen Attacken zum Opfer gefallen. Beim Angelusgebet am Ende der Messe zur Heiligsprechung hatte Papst Benedikt XVI. noch zum Gebet für die Opfer von Gewalt und Verfolgung aufgerufen. Er erwähnte in seiner Ansprache eigens die Christenverfolgungen in Indien.

(Asianews/ RV)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*