Bürgermeister von Hanoi möchte Abberufung von Erzbischof Jospeh Ngo Quang Kiet

(Hanoi) Der Bürgermeister von Hanoi hat strafrechtliche Konsequenzen für Christen angekündigt, die in den vergangenen Wochen für die Rückgabe des verstaatlichten Kirchenbesitzes demonstriert hatten. Das berichtete die Nachrichtenagentur Asianews am Freitag.

Bei einem Treffen mit westlichen Diplomaten habe Hanois Bürgermeister Nguyen The Thao außerdem gefordert, daß der Erzbischof von Hanoi, Jospeh Ngo Quang Kiet, seines Amtes enthoben werde. Der Erzbischof habe die Religion dazu gebraucht, bewußt gegen die Interessen des Staates und der Kirche vorzugehen, so die Anschuldigung der Behörden.

Die Christen von Hanoi hätten ihr Vertrauen in den Oberhirten verloren, so weitere Mutmaßungen des  Bürgermeisters. Seinen Anschuldigungen fügte er vor den westlichen Beobachtern aber auch ein Signal der Toleranz hinzu und würdigte die vietnamesischen Katholiken als wichtige Helfer beim Aufbau des Landes.

(Asianews/ RV)



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*