In Südkorea wurde das Gesetz zum Schutz des Fötus aufgehoben

(Seoul) Die katholische Kirche befürchtet, die Abtreibungsrate im Land könne in nächster Zeit wieder ansteigen. Das Verfassungsgericht in Seoul hatte vor wenigen Tagen ein Gesetz aufgehoben, das die Bekanntgabe des Geschlechts des Fötus durch den Arzt mit hohen Geldstrafen ahndete. Mit dem Gesetz sollte der Abtreibung von Mädchen vor allem in ländlichen Gebieten Südkoreas vorgebeugt werden. Katholische Vereinigungen befürchten nun, die Gerichtsentscheidung könnte die illegale selektive Abtreibung begünstigen. Das Gericht begründete die Entscheidung mit dem Verweis auf Statistiken, denen zufolge sich die Anzahl neugeborener Jungen und Mädchen in den letzten Jahren angeglichen hatte.
(RV)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*