Russen kennen die Zehn Gebote nur schlecht

(Moskau) Ein Drittel der Russen kennt nicht eins der zehn christlichen Gebote. Einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts WZIOM zufolge kennen weniger als zwei Prozent der Bevölkerung alle Zehn Gebote.

Am bekanntesten sind noch die Gebote: „Du sollst nicht töten“ und „Du sollst nicht stehlen“. Etwas mehr als die Hälfte der Befragten konnte diese Gebote aufzählen.

Wenig geläufig sind den Russen die Forderungen nach der Verehrung Gottes und der Heiligung des Feiertags. Gerade einmal jeweils zwei Prozent der Befragten konnten diese Gebote nennen. Stattdessen glaubten immerhin 15 Prozent, daß Güte und Nächstenliebe zum Dekalog gehören.

In der Regel sind Frauen bibelfester als Männer. Zudem schnitt die noch in der Sowjetzeit aufgewachsene Generation (ab 35 Jahre) bei der Umfrage besser ab als junge Menschen.

Bekennende orthodoxe Christen hingegen zeigten sich kaum bibelfester als der Durchschnitt. So bekannten immerhin 27 Prozent der orthodoxen Christen, kein christliches Gebot zu kennen. Etwa zwei Drittel aller Russen bezeichnen sich als orthodox.

(.rufo/ JB)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*