Chilenisches Verfassungsgericht verbietet Abtreibung durch die „Pille danach“

(Santiago) Das chilenische Verfassungsgericht hat am Freitag ein Regierungsprogramm gestoppt, das die kostenlose Verteilung der „Pille danach“ an Frauen und Jugendliche ab 14 Jahren vorsah. 31 Abgeordnete hatten mit Unterstützung konservativer Gruppen das Gericht angerufen. Das umstrittene Programm der Regierung von Präsidentin Michelle Bachelet war im Februar vom obersten Gericht des Landes gebilligt worden. Ein Sprecher der sozialistischen Präsidentin bedauerte das Urteil des Verfassungsgerichts, das mit fünf gegen vier Richterstimmen fiel.

(JB)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*