„Hedonismus bedroht Kirche“

(Vatikan) Die Kirche wird durch die Oberflächlichkeit und den Hedonismus vieler Gläubiger bedroht, das sagte Papst Benedikt XVI. den Teilnehmern der Vollversammlung des Päpstlichen Rates für Kultur. Benedikt kritisierte die Einflüsse des so genannten Säkularismus.

„Der Säkularismus, der sich in den verschiedenen Kulturen geradezu aufdrängt, ohne sich auf etwas über ihm Stehendes zu berufen, mischt sich in jeden Bereich des täglichen Lebens ein. Dabei entwickelt diese Strömung eine Mentalität, in der Gott ganz oder teilweise abwesend ist. Dieser Säkularismus ist nicht nur eine von außen kommende Bedrohung für die Gläubigen; seit einiger Zeit ist festzustellen, daß er bereits innerhalb der Kirche präsent ist.“

Dies könne die Kirche nicht einfach hinnehmen. „Deshalb ist es notwendig, sofort auf solche Angriffe zu reagieren – und zwar durch die Verteidigung der wichtigen Werte des Lebens. Diese geben unserem Dasein einen Sinn und lindern die Sorgen der menschlichen Herzen, die auf der Suche nach dem Glück sind. Diese Suche nach dem Glück bezieht sich auf die Würde des Menschen und seiner Freiheit, auf die Gleichheit zwischen allen Menschen und auf den Sinn des Lebens und des Todes sowie auf das, was uns nach dem irdischen Leben erwartet“, so Bendikt XVI.

(RV)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*