Diözeanpriester feiert Messe am Distriktsitz der Priesterbruderschaft St. Pius X.

(Stuttgart) Am Montag, 3. März, feierte ein Diözesanpriester aus Baden-Württemberg seine erste heilige Messe im vorkonziliaren Ritus am Distriktsitz der Priesterbruderschaft St. Pius X. in Stuttgart. „Es war ein ganz großer Gnadentag“, sagte der gebürtige Kurpfälzer, der schon vor 20 Jahren einen Antrag auf Erlaubnis zur Zelebration der alten Messe gestellt hatte. „Er wurde damals abgelehnt. Das war eine niederschmetternde Erfahrung für mich.“

Die Priesterbruderschaft St. Pius X. bietet seit dem Erscheinen des Motu Proprio Summorum pontificum regelmäßig Schulungen für Priester aus den Diözesen an, die auf gute Resonanz stoßen. Auch Vorträge und Weiterbildungen gehören zum Angebot

„Gebe Gott, daß ein Wiedererwachen durch die Reihen der Priester gehe, und sie sich für die Jahrtausende alte Tradition der Kirche begeistern“, so Pater Schmidberger. Insgesamt schätzt er die Zahl der in Deutschland seit dem päpstlichen Erlaß neu hinzugekommenen Messen im römisch-katholischen, lateinischen Ritus auf etwa 100, Privatzelebrationen eingeschlossen. Tendenz: steigend.

(PM/JF)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*