Benedikt XVI. besucht die USA – Programm der achten apostolischen Auslandsreise des Papstes

(Vatikan) Vom 15. Bis 21. April besucht Papst Benedikt XVI. auf seiner achten apostolischen Reise die USA und die Vereinten Nationen (Katholisches berichtete). Der Pressesaal des Heiligen Stuhls gab heute das detailierte Programm der Reise bekannt.

Am 15. April wird der Papst um 16 Uhr auf der Air Force Base in Washington mit dem Flugzeug landen und zu einem privaten Treffen mit Präsident George W. Bush und dessen Frau zusammenkommen. Anschließend wird er sich in die apostolische Nuntiatur nach Washington begeben.

Am Morgen des 16. April wird der Papst in der Nuntiatur die Hl. Messe feiern und anschließend zur offiziellen Begrüßungszeremonie das Weiße Haus aufsuchen (10.30 Uhr), bei der eine Ansprache des Papstes und ein offizielles Treffen mit dem Präsidenten der USA vorgesehen ist. Für 13 Uhr ist in der Nuntiatur ein Mittagessen mit den Kardinälen der Vereinigten Staaten und dem Vorstand der amerikanischen Bischofskonferenz geplant. Um 16.45 Uhr wird der Heilige Vater dort mit Vertretern katholischer karitativer Organisationen und Stiftungen zusammentreffen. Um 17 Uhr wird er sich im Auto in den National Shrine of the Immaculate Conception von Washington begeben, dort um 17.45 Uhr die Vesper beten und mit den amerikanischen Bischöfen zusammentreffen, an die er eine Ansprache halten wird.

Der 17. April beginnt mit einer Heiligen Messe im Nationals Stadium von Washington (10 Uhr) mit der Homelie des Papstes. Im Anschluß daran fährt der Papst im Auto zur Catholic University of America von Washington, wo er um 17 Uhr samt Ansprache mit katholischen Professoren und Studenten zusammentreffen wird. Um 18.30 Uhr folgt eine Begegnung mit anderen Religionen im John Paul Cultural Center von Washington, wo ebenfalls eine Rede des Papstes vorgesehen ist.

Am 18. April wird der Papst die Heilige Messe wiederum in der Nuntiatur feiern und um 7.50 Uhr nach New York aufbrechen. Seine Ankunft ist dort für 9.45 Uhr am John F. Kennedy-Flughafen vorgesehen. Im Hubschrauber wird er dann um 10.30 Uhr die Wall Street in Manhattan erreichen und sich von dort im Auto zum Glaspalast der Vereinten Nationen begeben. Dort wird er sich mit einer Rede vor der UN-Hauptversammlung an alle Staaten der Welt wenden. Anschließend wird er der apostolischen Vertretung bei den Vereinten Nationen und dem UN-Personal einen Besuch abstatten. Am Nachmittag ist um 18 Uhr in der St. Joseph-Kirche von New York ein ökumenisches Treffen mit einer Ansprache des Papstes geplant. Um 19.30 Uhr ist ein Abendessen mit den Kardinälen und den Bischöfen der USA vorgesehen.

Der 19. April beginnt um 9.15 Uhr mit einer Heiligen Messe mit Priestern und Ordensleuten der USA in der St. Patrick-Kathedrale von New York. Zu Fuß wird der Heilige Vater anschließend das erzbischöfliche Palais von New York aufsuchen. Um 12 Uhr findet dort das Mittagessen mit den Bischöfen der Erzdiözese statt. Am Nachmittag trifft der Papst um 16.30 Uhr Jugendliche und die Seminaristen des St. Joseph-Seminars von New York und wird sich um 17 Uhr in einer Ansprache an die Jugend wenden.

Am Sonntag, den 20. April wird Benedikt XVI. im Auto von der erzbischöflichen Residenz zum „Ground Zero“ in New York fahren (9.10 Uhr), um den Ort des Attentates vom 11. September 2001 aufzusuchen und dort zu beten (9.30 Uhr). Um 14.30 Uhr wird er im Yankee Stadium in New York die Heilige Messe zelebrieren und die Homelie halten. Damit schließt das offizielle Programm weitgehend ab. Um 19 Uhr wird er Manhatten mit dem Hubschrauber verlassen. Um 20 Uhr folgt die Abschlußzeremonie am John F. Kennedy-Flughafen mit der letzten Ansprache des Heiligen Vaters auf amerikanischem Boden. Für 20.30 Uhr ist der Rückflug geplant.

(SIR/JF)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*