Besuch in Armenien und Aserbeidschan – Weihe einer Kirche in Baku

(Rom) Vom 2. bis 9. März wird Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone Armenien und Aserbaidschan besuchen, wo er „die Verbundenheit“ von Papst Benedikt XVI. „mit den Katholiken dieser Länder“ vermitteln wird. Bertone wird, laut einer Erklärung des vatikanischen Pressesaals, mit der Regierung Armeniens und Aserbaidschans zusammentreffen. In Armenien (2. bis 6. März) wird der Kardinal mit dem Katholikos Karekin II., dem Oberhaupt der armenisch-apostolischen Kirche zusammentreffen und diesem ein persönliches Schreiben des Papstes überbringen, mit dem der Wunsch nach einer weiteren Annäherung bekräftigt werden soll.


Vom 6. bis 9. März wird Msgr. Bertone dann das Nachbarland Aserbaidschan besuchen und dort unter anderem ein Gespräch mit der höchsten geistlichen Autorität der dortigen Muslime, Sheik ul-Islam Allashukur Pashazade, führen, „um den Willen der katholischen Kirche zu einer gedeihlichen Zusammenarbeit zugunsten des Friedens, der Völkerverständigung und des Wohls der Menschheit, zu unterstreichen“. In Baku, der aserischen Hauptstadt, wird der Kardinalstaatssekretär eine neuerbaute katholische Kirche einweihen, die auf einem Grundstück errichtet wurde, das Papst Johannes Paul II. von Staatspräsident Heydar Aliyev, dem Vater des derzeitigen Staatspräsidenten, geschenkt worden war.

(Avvenire/JF)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*