Zypriotischer Erzbischof von der Türkei ausgeladen

(Ankara) Zum zweiten Mal in vier Monaten hat die türkische Regierung den Besuch des neuen Erzbischofs von Zypern in Istanbul abgesagt. Der orthodoxe Geistliche Chrysostomos II. sollte vom 17. bis zum 21. August mit dem ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel Bartholomaios I. zusammentreffen. Ursprünglich war das rein religiöse Treffen für Mai angesetzt; Ankara sagte es damals mit der Begründung möglicher politischer Konsequenzen auf die anstehenden Wahlen ab. Die christlichen Minderheiten im Land zeigten sich besorgt über die abermalige Absage des Treffens zwischen den beiden Oberhirten. Der wiedergewählte türkische Premierminister Recep Tayyip Erdogan hatte gesagt, er wolle sich für die Vollmitgliedschaft in der EU und für das Recht der religiösen Minderheiten in der Türkei einsetzen.

(Asianews)



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*