Iran: 34 Peitschenhiebe wegen Bibel im Auto

(Teheran) Behörden haben einen Mann mit 34 Hieben auspeitschen lassen, nachdem in seinem Auto eine Bibel gefunden wurde. Die Behörden hielten den Mann nach seiner Verhaftung zwei Tage lang in Teheran fest. Nur der Islam, das Judentum und der Zoroastrismus sind als Religionen im Iran erlaubt. Eine Konversion vom Islam zu einer anderen Religion ist in jedem Fall verboten.

(cna)



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*