Tim, feiert morgen seinen zehnten Geburtstag.

Der Junge überlebte seine eigene Abtreibung, die aufgrund seiner Behinderung vorgenommen wurde. Der Fall hatte 1997 eine Debatte über Spätabtreibungen ausgelöst. Die Bundesvorsitzende der Aktion Lebensrecht für Alle e.V. (ALfA), Claudia Kaminski, forderte die Politiker heute auf, endlich zu handeln und gegen Spätabtreibungen vorzugehen: „Unsere Forderungen liegen seit langem auf dem Tisch“, so Kaminski. Mit Blick auf die vorgeburtlichen Untersuchungen müsse es ein „Recht auf Nichtwissen“ geben. Ärzte müßten verpflichtet werden, schwangere Frauen vor der Durchführung einer pränatalen Diagnostik über deren Risiken sowie über die begrenzte Aussagekraft solcher Tests zu informieren.

(JF)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*