Bischof in Simbabwe fordert Intervention des Auslands

(Harare) Der simbabwische Erzbischof Pius Ncube hat eine ausländische Intervention zum Sturz von Präsident Robert Mugabe gefordert. Die Furcht der Simbabwer sei zu groß, um einen Umsturzversuch zu wagen, sagte der katholische Erzbischof von Bulawayo dem britischen Sender BBC. Notwendig sei das Eingreifen eines starken Landes. – Der 84-Jährige Mugabe regiert Simbabwe mit autoritärer Härte. Die Wirtschaft des afrikanischen Landes liegt völlig darnieder.

(BBC/JF)



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*