Es gibt eine Christenverfolgung im Irak

(Bagdad) Auch heute wieder: Bomben, Terror und Gewalt auf den Straßen von Bagdad. Unter dem blutig ausgetragenen Konflikt zwischen Schiiten und Sunniten leiden vor allem Angehörige der christlichen Minderheit des Irak – sagt im Gespräch mit Radio Vatikan der Apostolische Visitator für die chaldäischen Christen in Europa, Philip Naheem. „Es gibt eine Christenverfolgung im Irak; die emigrieren nicht freiwillig, sondern gezwungenermaßen aus Bagdad; Aberhunderte von christlichen Familien. Wir erleben einen Moment des Leidens, des Martyriums und des Zeugnisses. Viele, die im Irak bleiben, sagen: Wir sind hier geboren und aufgewachsen, hier werden wir auch sterben. Viele Christen werden gezwungen, zum Islam überzutreten; wenn sie sich weigern, wird Geld von ihnen erpreßt. Dahinter stecken integralistische Gruppen, die dafür sorgen, daß die Christen emigrieren…“

(Radio Vatikan)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*