Italien: Ende einer Abtreibung

Ein Kind, das nach einer versuchten Abtreibung auf die Welt gekommen, fünf Tage danach aber gestorben war, ist gestern in der Nähe von Florenz kirchlich beigesetzt worden. Die Eltern hatten sich ein kirchliches Begräbnis des Kindes gewünscht. Derweil untersucht die Polizei, ob die versuchte Abtreibung womöglich gegen italienisches Recht verstoßen hat. Die genauen Umstände des Eingriffs sind derzeit unklar.

Radio Vatikan



Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht



Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*