ZdK-Präsident Meyer findet Vorschlag von von der Leyen toll

„Überfällig und dringend notwendig“ ist der Vorschlag von von der Leyen die Betreuungsangebote für Kinder unter drei Jahren deutlich zu erhöhen, teilt Herr Meyer gestern in einer Presseerklärung des Zentralkomitees mit. „Nur dann haben Eltern wirklich Wahlfreiheit“ „Völlig abwegig ist der Versuch den Vorschlag der Ministerin mit Verweis auf die DDR zu diskreditieren“, so Meyer weiter. „Selbst in der DDR hatten Eltern den stärksten Einfluß auf ihre Kinder.“ Präsident Meyer warnt aber immerhin noch davor die neuen Kinderbetreuungsangebote durch Umschichtungen innerhalb der Familie zu finanzieren.

Text: Jens Falk

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

ANZEIGE

FalkMedien liefert jedes Buch! - Recherche mit dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher.


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Kostenfreie Hotline: 0800-2824325 / Mo. - Fr.: 8-16:30 Uhr

HIER KÖNNEN SIE WERBEN »
Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*