Lugner ist exkommuniziert

(JF) Weil im neuen sexualmedizinischen Zentrum in der Wiener Lugner City auch Abtreibungen angeboten werden, habe sich der Baumeister selbst aus der katholischen Kirche ausgeschlossen und sei nunmehr  „exkommuniziert“, sagte der Salzburger Weihbischof Andreas Laun gegenüber dem Online-Magazin Kath.net.

„Die Kirche hat auch Hexen verbrannt“, reagierte Lugner. Seine Treue zu der Kirche ist dennoch ungebrochen: „Ich bin Katholik!“ Lugner betonte gegenüber dem Kurier, mit der Klinik in seiner City „nichts zu tun zu haben“. Er habe vier Kinder gezeugt, keines abgetrieben. „Alle Kinder, die ich in die Welt gesetzt habe, leben noch.“ Die abtreibenden Frauen „sind ja auch Menschen, nicht nur die Kinder.“

Weihbischof Laun beruft sich auf Paragraph 1041, 4 des Kirchenrechts. Diese Kirchenstrafe betreffe jeden, der „vorsätzlich einen Menschen getötet oder eine vollendete Abtreibung vorgenommen hat, sowie alle, die positiv daran mitgewirkt haben“.

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*