Christus soll König von Polen werden

(JF) Die polnische Zeitung Rzeczpospolita meldet der PIS-Abgeordnete Artur Gorski habe mit weiteren 45 Parlamentariern einen Gesetzentwurf eingebracht, welcher die Einsetzung von Christus zum König von Polen zum Ziel habe. Das Dokument wurde kürzlich Parlamentspräsident Marek Jurek überreicht. Der Antrag wird von Politikern der konservativen Regierungspartei PIS (Recht und Gerechtigkeit), der national-katholischen Regierungspartei LPR (Liga Polnischer Familien) und der oppositionellen moderaten Bauernpartei PSL unterstützt. Der Entwurf und die Intitiative des Abgeordneten Gorski wurde geheim gehalten. Zurzeit gebe es kein gutes politisches Klima für eine Diskussion über Gott. „Wir fürchten, daß während der Parlamentsdebatte über den Beschluß die höchsten heiligen Dinge beschmutzt werden“, sagte Artur Gorski „die Lage der Welt ist ernst, der Verfall der Werte dramatisch. Der Beistand Gottes ist dringend nötig“.

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Lesen Sie hier zuvor die Richtlinien für Lesermeinungen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*