Malteserorden: Großmeister wirft päpstlicher Untersuchungskommission Befangenheit vor

Malteserorden: Fall Boeselager - Ist die päpstliche Untersuchungskommission befangen?
Malteserorden: Fall Boeselager - Ist die päpstliche Untersuchungskommission befangen?

(Rom) Der Großmeister des Souveränen Malteserordens, Fra Matthew Festing, wiederholte seinen Vorwurf gegen die von Papst Franziskus eingesetzte Untersuchungskommission zum Fall Boeselager. Diese Kommission habe keine rechtliche Zuständigkeit, weil der Malteserorden ein souveränes Völkerrechtssubjekt ist und der abgesetzte Großkanzler Albrecht Freiherr von Boeselager, als Angehöriger des Zweiten Standes des Ordens, in seinen den Orden betreffenden Aufgaben und Funktionen nicht dem Vatikan untersteht. Zudem seien einige der fünf Kommissionsmitglieder durch persönliche und finanzielle Bindungen befangen und könnten daher keine Objektivität garantieren.

Großmeister Festing äußerte schwerwiegende Zweifel zur Zusammensetzung der Kommission und erhob gegen drei der fünf Kommissionsmitglieder den Vorwurf von Interessenskonflikten. Zumindest drei Kommissionsmitglieder stehen in Zusammenhang mit einem Fonds in Genf, der vom ehemaligen Großkanzler Boeselager verwaltet werde.

Er erhebe, so Festing, keine persönlichen Vorwürfe, mache aber geltend, daß die persönlichen und finanziellen Verbindungen zwischen zumindest drei Kommissionsmitgliedern und Boeselager bedeuten, daß „sie eindeutig befangen sind, ihre Aufgabe objektiv zu erfüllen“.

Laut Informationen des National Catholic Register handelt es sich bei den drei Mitgliedern der Untersuchungskommission um Erzbischof Silvano Tomasi, Marc Odendall und Marwan Sehnaoui. Zusammen mit Boeselager stehen sie in Zusammenhang mit einer Schenkung von 120 Millionen Schweizer Franken zugunsten des Ordens.

Der Vatikanist Edward Pentin schrieb in einem Artikel, daß die Mehrheit der Kommissionsmitglieder persönlich mit dem Ex-Großkanzler befreundet seien, darunter Erzbischof Tomasi.

Der National Catholic Register berichtete: Boeselager habe – laut ordensinternen Informationen – bezüglich der Zusammensetzung der Untersuchungskommission erheblichen Druck auf den Vatikan ausgeübt. Damit wurde unterstellt, daß die Kommission aus Gefälligkeitsernennungen zugunsten Boeselagers bestehe.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Malteserorden (Screenshot)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
dhmg
Die Sache ist glasklar. Mindestens drei der fünf Mitglieder der Untersuchungskommission sind befangen. Und der Malteserorden, egal was man von ihm hält, ist ein souveränes Völkerrechtssubjekt, untersteht somit nicht dem Vatikan. Ich frage mich an diesem Punkt aber wieder einmal, wieso man dieser Untersuchungskommission überhaupt die Tür öffnet. Wenn man Papst Franziskus gegenüber nicht eindeutig Stellung bezieht, zieht er seine Sache durch. Und das ist eben die Schädigung und Zerstörung von traditionsverbundenen Orden, wie schon den Franziskanern der Immakulata. Wer Papst Franziskus kennt, und ich denke das tun wir alle die hier regelmäßig mitlesen, der weiß, was als Nächstes kommt.… weiter lesen »
wpDiscuz