Rekonstruktion einer Heiligen Messe um das Jahr 1450

Die seit der Reformation lutherische Endre Kyrka war Drehort.
Die seit der Reformation lutherische Endre Kyrka war Drehort.

(Stockholm) Der schwedische Latinist und katholische Priester Anders Piltz aus Ödeborg in Dalsland  unternahm in den 1980er Jahren den Versuch, eine Heilige Messe zu rekonstruieren, wie sie um die Mitte des 15. Jahrhunderts in Schweden zelebriert wurde. Daraus entstand 1990 das Projekt, des Dominikaners und Lateinprofessors an der Universität Lund, ein Video der rekonstruierten Messe herstellen zu lassen, um sie einem breiteren Publikum sichtbar zu machen.

Das Video zeigt eine rekonstruierte Heilige Messe des 18. Sonntags nach Pfingsten um das Jahr 1450 im damals noch katholischen Bistum Linköping (heute evangelisch-lutherische Schwedische Kirche). Drehort war die mittelalterliche Kirche von Endre in Götaland, die seit der Reformation lutherisch ist. Die Teilnehmer tragen zeitgenössische Kleidung. Regie führte Chris Björkvall.

Am Beginn des Videos erklärt Piltz das Projekt in schwedischer Sprache. Die Lesungen, Predigt und Volksgebete wurden in Altschwedisch vorgetragen.

Piltz, inzwischen emeritiert, wurde 1982 zum Diakon und 1987 zum Priester geweiht. Er ist Mitglied der Königlich Schwedischen Gelehrsamkeits-, Geschichts- und Altertümer-Akademie.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Youtube (Screenshot)

Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
Zuwendungsübersicht

Unterstützen Sie Katholisches auch, indem Sie ihre Bücher über FalkMedien beziehen. FalkMedien hilft uns regelmäßig bei technischen Aufgaben und beteiligt sich bei der Finanzierung von Servertechnik und Administration.

Der WebShop von FalkMedien umfaßt neue und antiquarische Bücher. Bei jedem Kauf, der über Katholisches.info zustande kommt, werden 10 Prozent Provision an Katholisches ausgeschüttet.

FalkMedien liefert jeden erhältlichen Titel: Die Recherche in einem umfassenden Katalog, der auf dem Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) basiert, ermöglicht es, nahezu alle verfügbaren deutschsprachigen Titel zu beziehen.  -  vlb.falkmedien.de


FalkMedien liefert jedes neue Buch versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

Print Friendly, PDF & Email
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Tradidi
Ein wirklich schönes Projekt. Man fühlt sich beim Anschauen des Videos ein wenig ins Mittelalter zurückversetzt. Diese Messe spielt zur Zeit des hl. Niklaus von Flüe (Fest am kommenden Sonntag). Mir sind aber auch einige Dinge aufgefallen: - Frage: War das eine „echte“ Messe oder nur inszeniert, da ja der „Zelebrant“ ja wirklich Priester ist? - Versikel und Oration nach dem „Asperges“ weichen von den heutigen Texten etwas ab. - Es gibt keinen „Judica-Psalm“. - Rote Paramente in einer Sonntagsmesse? - Der Zelebrant betet das Gloria nicht selber, sondern lässt es singen. - Lesung und Evangelium stimmen nicht überein. Introitus… weiter lesen »
wpDiscuz